Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

::: Smileys ::: freeSMS ::: WerKenntWen? ::: Games :::

ADMIN'S und MODERATOREN GESUCHT, die sich mit um dieses Board kümmern wollen.
Ich suche 3-4 Leute mit entsprechenden Kenntnissen, die mit mir zusammen das Board wieder beleben und weiterführen wollen.
Bei Interesse bitte Email an aileen31@gmx.de




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 334 mal aufgerufen
 Träume / Hoffnung / Vertrauen / Glauben
LIESCHEN 21 ( Gast )
Beiträge:

14.10.2001 19:25
Gedanken an Vergangenes antworten
Ich lass die Dinge stille liegen,
mir ist nach aufräum´n nicht zumut.
die welt wird dunkel und in mir tief
entbrennt den eingeweiden glut.
leise lege ich mich nieder,
verschrenk die arme hinter´m haar,
und spiele leise jene lieder,
wo ich noch junges mädchen war..
zwar kann ich wirklich nicht behaupten,
dass ich dies´ junge nicht mehr bin,
doch für jeden gab es zeiten,
die für ihn sind allzeit hin..
leise wird die welt um mich
dunkel.. dunkler... bald wird´s kühl,
doch davor steigt erst hernieder -
wie´s abends ist - dies´ schmerzgefühl.
schließen tu ich meine augen,
lausche sanftem klanggewühl,
melodien die mich verletzen,
investier zu viel gefühl.
wie´s in mir brennt,
ich ahne es,
der moment lässt mich nicht los,
doch ahn ich auch,
ich will´s ja nicht,
was mache ich nun bloß?..
eisern stell ich mich dem schmerz,
und mein ach-so schmerzend herz
steht nun sowieso in flammen
und langsam bin ich drum zu bangen,
dass erinn´rungen und gedanken
mich entgültig in sich fangen..
vergang´ne dinge,
die mir begegnet,
tage,
bis zum schluss verregnet,
vergangenes mit metaphern gespiekt,
vergangenes eh im keller liegt,
doch lässt mich das ruhig denken..?
in zeitlupe und mit melodien verseh´n
versuch ich vergangenes zu verstehen..
ich hoff, es wird mir irgendwann gelingen...

Daniela Engel

«« Menschen...
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen