Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

::: Smileys ::: freeSMS ::: WerKenntWen? ::: Games :::

ADMIN'S und MODERATOREN GESUCHT, die sich mit um dieses Board kümmern wollen.
Ich suche 3-4 Leute mit entsprechenden Kenntnissen, die mit mir zusammen das Board wieder beleben und weiterführen wollen.
Bei Interesse bitte Email an aileen31@gmx.de




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 205 mal aufgerufen
 Trauer / Enttäuschung / Abschied / Sucht
LIESCHEN 21 ( Gast )
Beiträge:

05.06.2001 16:00
Meine Lieblingsgedichte antworten
--------------------------------------------------------------------------------
Ich bin gekommen, um dich zu holen.
Mein Dienst ist nicht verstohlen.
Ich mach deinem Schmerz ein Ende. Ich bringe deinem Leben die Wende.
Gib mir deine Hände..

Ja,
Ich bin der Tod.
Das Ende deiner Not.
Die Wende.
Das tödliche Ende.
Sei froh, dass es mich gibt.
Ich bin das Wesen, das jeden liebt.

Was willst du noch auf dieser Welt?
Mit Trauer, Schmerzen,
und alles dreht sich nur ums Geld.
Ich bring dich von hier fort. An einen anderen Ort.
Dort wirst du in Frieden ruhn.
Hier wird dir niemand mehr was zu leide tun..

Gib mir endlich deine Hand!
Komm mit mir auf die Reise.
Auf eine ganz andere Weise.
In eine Welt, die du nicht kennst.
In der du dich nie verrennst.
Du musst nicht mehr durch die Hölle gehn.
Den Sinn des Lebens nicht mehr verstehen.
Was machst du dir so viele Gedanken?
Komm schnell..
Du wirst es mir danken...


p.s.: das gedicht ist etwas sehr makaber und keiner sollte es sich zu sehr zu herzen nehmen...es ist einfach ein gedicht, das mich irgendwo immer wieder beeindruckt hat... ...

LIESCHEN 21 ( Gast )
Beiträge:

05.06.2001 16:06
Re: Meine Lieblingsgedichte antworten
Noch ein Gefühl und noch ein Gefühl.
Für viele ist es eines zuviel.

Sie nehmen und nehmen
und können nicht geben.

Können wohl schon, aber wollen nicht.
Weil ihnen nicht passt, deren Gesicht.

Sie sehen den Menschen nicht als ein`.
Sie wollen ihn teilen, sie wolln ihn entzwei`n.

Nur das Schöne ist für sie wichtig,
mit Fehlern leben dagegen nichtig.

Unreine Haut, eine Behinderung,
das sehen viele als einen Grund,
nein zu sagen und zu gehen.
Dabei lassen sie im Regen stehen,
jemanden mit gebrochenem Herz,
Enttäuschung und auch sehr viel Schmerz.

Doch Hauptsache ist, sie fühlen sich wohl.
Was andere empfinden ist ihnen egal.

Beide leben ihr Leben weiter.

Die einen traurig, die anderen heiter..


 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen