Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

::: Smileys ::: freeSMS ::: WerKenntWen? ::: Games :::

ADMIN'S und MODERATOREN GESUCHT, die sich mit um dieses Board kümmern wollen.
Ich suche 3-4 Leute mit entsprechenden Kenntnissen, die mit mir zusammen das Board wieder beleben und weiterführen wollen.
Bei Interesse bitte Email an aileen31@gmx.de




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 667 mal aufgerufen
 Kino/Video/TV/DVD
Magic04 Offline




Beiträge: 904

01.05.2002 01:17
*g* antworten

Fußball is unser Leben

FILMFILM




Sendedatum: 04.05.02 SAT1

Sendezeit: 20:15
VPS-Zeit: 20:15

Komödie
Deutschland 1999

Regie: Tomy Wigand
Mit Uwe Ochsenknecht; Ralf Richter; Walter Gontermann u.a.

Hans ist arbeitslos, verschuldet - und mit Leib und Seele Fan des FC Schalke 04. In seinem Leben kommt erst der Fußball und dann lange nichts, das muss auch Hans' Frau Hilde einsehen. Leider aber konnte Hans zusammen mit seinen Fanclub-Freunden Mike, Bernie und Theo schon lange keinen Sieg der Weißblauen mehr bejubeln. Insbesondere Stürmerstar Dios, das erklärte Idol der Schalker Fußballfreunde, hat ein massives Formtief. Trotzdem ist Hans sicher, dass Dios im nächsten Spiel das Siegtor erzielen wird - und verwettet im Suff sogar sein Haus darauf! Doch als Hans und seine Freunde den südamerikanischen Fußballer zufällig persönlich treffen, müssen sie erkennen, dass mit Dios wirklich nicht mehr viel los ist. Der Südamerikaner säuft, kokst und will unbedingt zum italienischen Nobelverein Inter Mailand wechseln. Um sein Haus zu retten, sieht Hans nur noch eine Möglichkeit: Er entführt Dios und will ihm mit einigen handfesten persönlichen Trainingseinheiten wieder zu alter Form verhelfen. Ein wahnwitziges Unterfangen...


Hintergrundinfo:

Kurzweiliger, äußerst spaßiger und liebevoll satirischer Blick auf allerlei drollige Ruhrpott-Befindlichkeiten im Allgemeinen und proletarische Fußballkultur jenseits der VIP-Logen im Besonderen. Spielleiter Tomy Wigand gibt bei seinem Debüt in der obersten Liga des Filmschaffens, dem Kinofilm, einen beachtlichen Einstand. Er hat das Powerplay der englischen Sozialkomödie verinnerlicht und baut das Humor-Spiel offensiv auf. Doch im Gegensatz zu manchen Liga-Kollegen führt Wigand seine Spieler nicht vor, er präsentiert kein Proll-Panoptikum zum schenkelklopfenden Ablachen, sondern eine Alltagskomödie, die ihren hohen Spaßfaktor durch präzise Beobachtung und Milieuzeichnung adelt. Die Späße kommen dabei nicht nur mit der Brechstange durch die Mitte in den Strafraum, Wigand beherrscht auch das feine Humor-Flügelspiel und vermeidet platte Gag-Eigentore. Natürlich sind hierfür auch alle (Schau-)Spielerpositionen ideal besetzt. Die Bälle, die sich die deutschen Film- und TV-Größen Uwe Ochsenknecht, Ralf Richter und Walter Gontermann gekonnt zuspielen, sitzen einfach. Kurze Einwechslungen bekannter Schalke-Größen wie Abwehrspieler Yves Eigenrauch, Trainer Huub Stevens und Mannschafts-Faktotum Charly Neumann runden das Vergnügen ab und sorgen endgültig dafür, dass "Fußball ist unser Leben" nach gut 90 Minuten Spielzeit drei Siegpunkte nach Hause tragen darf


Darsteller:


Uwe Ochsenknecht (geb. 7.1.1956 in Mannheim; "Männer", "Schtonk", "Ballermann 6", "Die Kreuzritter"- im Herbst 2002 in Sat.1)

Ralf Richter (geb. 1957 in Essen; "Das Boot", "Der Eisbär", "Bang Boom Bang - Ein todsicheres Ding", "Was nicht passt, wird passend gemacht")

Oscar Ortega Sanchez ("Back In Trouble", "23 - Nichts ist so wie es scheint", "Kurz und schmerzlos")

Walter Gontermann ("Die verlorene Ehre der Katharina Blum", "Die Katze", "Die Musterknaben", "Das Delphinwunder")


Regie:


Tomy Wigand


...zwar nu schon zum 2.ma im TV...aber als ruhrgebietler im exil...öhm auch für ruhrpottfreunde in ganz gärmani ein muß *g*




Magic04@gedichteboard.de

Magic04 Offline




Beiträge: 904

04.05.2002 02:21
#2 RE:*g* antworten
...mir fällt da gerade mal auf, der film kommt genau an dem tag...den ich vor einem jahr am liebsten nie erlebt haben wollte!!!!....gut alle die mit fußball nix am hut haben ...verstehen das nu nich *g*...im ruhrpott wird man nunmal automatisch in einen "verein" hineingeboren...da hängt man denn mit ganzem herzen an seinem club...bei mir eben schalke...also wer den film noch nich gesehen hat?!?!?...ANGUCKEN!!!!!:-)


Magic04@gedichteboard.de

Toady Offline


Moderator


Beiträge: 252

04.05.2002 22:38
#3 RE:*g* antworten
Hehe der Film ist aber eher gegen das ganze Fußball gesocks!!!
Ist doch ne Satire :-P


Magic04 Offline




Beiträge: 904

04.05.2002 23:07
#4 RE:*g* antworten
In Antwort auf:
gegen das fußballgesocks
??????????????...öhm solltest dir vorher mal durchlesen was oben steht!!!!!
und gesocks?????...fußball is nich jedermanns/frau sache ...ebensowenig was musikrichtungen betrifft...aber deshalb sind die, die z.B. techno hören auch kein musikgesocks!!!...also den "ball" flach halten und jedem das seine lassen


Magic04@gedichteboard.de

Aileen Offline



Beiträge: 1.304

17.05.2002 01:32
#5 RE:*g* antworten

hat er doch sicher gelesen, ich hab das genauso verstanden wie er...ist ne SATIRE!

die machen sich also über leute wie dich lustig

HAHA




Aileen@gedichteboard.de

«« Recht hatte
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen