Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

::: Smileys ::: freeSMS ::: WerKenntWen? ::: Games :::

ADMIN'S und MODERATOREN GESUCHT, die sich mit um dieses Board kümmern wollen.
Ich suche 3-4 Leute mit entsprechenden Kenntnissen, die mit mir zusammen das Board wieder beleben und weiterführen wollen.
Bei Interesse bitte Email an aileen31@gmx.de




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 321 mal aufgerufen
 0-9 & A-D
Susa1 ( Gast )
Beiträge:

21.06.2001 22:14
D., Thomas antworten
Thomas D & Nina Hagen - Solo

jetzt bist du weg
Neben mir 'n leerer Fleck
Auch ich bin leer
und suchen hat kein Zweck mehr
Denn dort wo vorher Glück stand
Hat der Schmerz sich breit gemacht
Mich von hinten überrascht
fast schon böse über Nacht
Wie ein Feuer das entfacht
hast du es über mich gebracht
Wir hatten beide diese Macht
Doch nun hör ich dich sagen
Es ist aus und mein Herz bricht
Ich steh neben mir
ich glaub es einfach nicht
Doch es ist wahr
du weichst meinen Blicken aus
Und will ich mit dir reden
Redest du dich raus
Und ich weiß, wenn ich dich anseh
Kann ich nicht in dich reinsehn
und ich muß einsehn
Du willst den Weg jetzt allein gehn
Und ich weiß kein Fliehen hält dich davon ab
Und ich weiß nicht ob ich dich je um was gebeten hab
Doch hätt' ich einen Wunsch frei
Jetzt und hier
Würd' ich mir wünschen, Baby, du wärst bei mir
Doch du bist nicht hier

Du hast mein Herz geklaut
Ich weiß nicht ob du's gewusst hast
Du Schuft hast es getan
Hab dich geliebt als ob es kein Morgen gibt
Bis der morgen kam

Ich seh die Straße in der du wohnst
Fahr durch die Stadt zu dem Laden
In dem wir uns getroffen haben
Und der Faden der Erinnerung schmerzt mit jedem Stich
Die Wunden heilen nicht große Mädchen weinen nicht
Die andern scheinen nicht zu verstehn
Daß wir eig'ne Wege gehn
Sie fragen mich nach dir wenn sie mich sehn
Ich hatte dich schon vermisst
Bevor ich wußte daß Schluß ist
Für all die ander'n war das Ende fern
Wir war'n ein Paar du warst mein Stern
Ich war dein Star ich hatte dich mehr als gern
Mir wurde nur zu spät klar, daß du anders geworden bist
Und dein Erfolg für uns zum Mißerfolg geworden ist
Den Himmel, den du mir versprachst, hast du mir nie gegeben
Und deine wundervolle Welt blieb an dir kleben
Jetzt wart' ich auf die Zeit die meine Wunden heilt
Während mein Kopf und mein Herz bei dir verweilt

Du hast mein Herz geklaut
Ich weiß nicht, ob du's gewusst hast
Du Schuft hast es getan
Hab dich geliebt, als ob es kein Morgen gibt
Bis der Morgen kam

Du hast mein Herz geklaut, ich hab es dir erlaubt
Hab dir vertraut hab an uns geglaubt
Es war nicht schwer
Hast mir gesagt, daß deine Liebe ewig wär
Hast mein Herz ausgeraubt, jetzt ist es leer
Es zerbrach und das grössere Stück ist bei dir
Doch du bist nicht hier
Ich hab mich leergeliebt es tut mir sehr weh
Doch mich ohne dich zu spüren tut noch mehr weh
Ich mach dir keinen Vorwurf daraus
Daß Gefühle vergehen
Ich weiß wir konnten den Test der Zeit nicht bestehen
Doch es macht keinen Sinn, daß du das Feld räumst
Wenn du dich Nacht für Nacht in meine Welt träumst
Ich fühl' mich tot tief in mir drin und nur
Der Schmerz läßt mich wissen
Daß ich am Leben bin und jetzt lieg ich da
Verletzt und alles tut weh

Dafür haß ich dich jetzt, weil ich dich liebe

Gute Mädchen kommen in den Himmel, böse überall hin ;-)
[email]susa@netzgedichte.de[/url]

LIESCHEN 21 ( Gast )
Beiträge:

21.06.2001 22:56
Re: Thomas D & Nina Hagen - Solo antworten
AAAAAH, DU DUMME SUUSÄÄÄÄ.... *spaß*...[image]http://www.plauder-smilies.de/tongue3.gif" border=0> ... das lied wollt ich an sich auch noch bringen...<img src="http://www.plauder-smilies.de/nono.gif" border=0> .... aber naja.... wer zuerst kommt.. *gg*... aber is echt`n geiles lied, lass ma stecken...*gg*

LIESCHEN 21 ( Gast )
Beiträge:

21.06.2001 22:58
#3 Re: Thomas D & Nina Hagen - Solo antworten
och, scheiße...

Susa1 ( Gast )
Beiträge:

21.06.2001 23:19
#4 Re: Thomas D & Nina Hagen - Solo antworten


das ist echt schei**e....

hold me tight - and bury me deep inside your heart
susa@netzgedichte.de

SLash ( Gast )
Beiträge:

21.06.2001 23:27
#5 Re: Thomas D & Nina Hagen - Solo antworten
*hihi Lieschen kein HTML solltest mal bei FAQ gucken...
[url] oder [image] und so


Arroganz ist Ignoranz in Toleranz
http://Pessimist.de

Susa1 ( Gast )
Beiträge:

21.06.2001 23:46
Re: Thomas D antworten
Uns trennt das Leben

Und wie oft hast du schon die Nacht mit einem Helden verbracht?
Und bist am nächsten Morgen neben dem Teufel erwacht?
Ich stand am Rand deines Bettes und war ziemlich verranzt,
doch ich hatte längst meinen Samen in dein Hirn gepflanzt.
Mein Bewusstsein blieb am Schweben und mit jedem Atemzug
krieg ich vom Leben nicht genug.
Kontrolliere meinen Flug, verharrte einen Moment, wunderschöner Augenblick,
der die Schönheit deiner Welt durch meine Augen schickt
und dennoch zieht mich mein Weg weiter und dich von mir weg.
Du vergräbst, was war unter deinem toten Haar.
Ich frag mich jeden Tag, wirst du mir jemals vergeben?
Du bist bei mir. Uns trennt das Leben!

Das hier geht an alle, die mir ihre Liebe gaben.
Es war schön ein Stück davon gehabt zu haben.
Das geht raus an alle Leute, die ich geliebt.
Es ist schön, dass es euch gibt, ja.
Das hier geht an jeden, der mir zu nahe stand
und von mir verletzt wurde durch das, was uns verband.
Jetzt trennt uns das Leben und doch: Ich lieb dich immer noch.

Ich war die Zukunft für dich doch das ist jetzt Vergangenheit.
Und ich schätze ein: Tut mir Leid, tuts nicht mehr.
Du warst so voller Erwartungen. Ich war so leer.
Du hingst so sehr an mir, wir wurden zu schwer.
Ich ließ ein paar Federn, es half sicher nicht.
Ich schrieb: Liebe dich! Und ich liebe dich.
Ich werde meinem Karma folgen, ich kann in die Zukunft sehen.
Lass es dich nicht zerstören, lass uns auf die Liebe schwören!
Schick die Dämonen in die Hölle, wo sie hingehören.
Im Glauben daran, dass nichts bliebe ohne die Liebe.

Das hier geht an alle, die mir ihre Liebe gaben.
Es war schön ein Stück davon gehabt zu haben.
Das geht raus an alle Leute, die ich geliebt.
Es ist schön, dass es euch gibt, ja.
Das hier geht an jeden, der mir zu nahe stand
und von mir verletzt wurde durch das, was uns verband.
Jetzt trennt uns das Leben und doch:
Ich lieb dich immer noch.

Was würden wir erfahren, wenn wir alles vorher wüssten?
Vielleicht brach ich dein Herz, als wir uns küssten.
Doch vielleicht bist es du, die unserer Liebe diesen Tritt verpasst,
wenn du bereust, dass du mich je getroffen hast.
Und vielleicht ist es ein Gesetz, dass es in deinem Leben gibt,
dass man für jeden Tag im Himmel einen in der Hölle kriegt.
Doch es gibt alles im Leben nur einmal und wenn es nicht so wäre,
ich würd dich noch mal lieben und zwar doppelt so sehr.

Das hier geht an alle, die mir ihre Liebe gaben.
Es war schön ein Stück davon gehabt zu haben.
Das geht raus an alle Leute, die ich geliebt.
Es ist schön, dass es euch gibt, ja.
Das hier geht an jeden, der mir zu nahe stand
und von mir verletzt wurde durch das, was uns verband.
Jetzt trennt uns das Leben und doch:
Ich lieb dich immer noch.


hold me tight - and bury me deep inside your heart
susa@netzgedichte.de

LIESCHEN 21 ( Gast )
Beiträge:

16.11.2001 12:38
#7 Re: D., Thomas antworten
Liebesbrief

Denn da alle Liebenden innerlich immernoch Kind,
und da die, die reinen Herzens handeln unsre größten
Helden sind, rett ich die Welt mit deiner Liebe in mir,
denn ich bin für dich da, nein, ich bin wegen dir hier..
da dir die Fähigkeit zu lieben geblieben ist..
und die Kraft zu vergeben ein Bestandteil deines Lebens
ist, wurde ich erweckt und was tief in mir schlief
führt nun Feder und schreibt dir diesen Liebesbrief..

Ich fiel kopfüber unter Wasser, etwas zog mich nach unten,
ich wär wohl ertrunken hätt ich dich nicht gefunden..
war am Boden zerstört, wie das den meisten geht,
aber du hast mich wieder belebt..
jetzt bin ich hungrig nach Leben, fütter mich mit
Erfahrung, jedes Wort von mir ist für mich Nahrung.
und auch ich nähr dich, als wär ich für dich
unentbehrlich, siehst du mich an und ich kann,
bin ich ehrlich, dir gar nichts versprechen,
denn das wäre Betrug, doch du sagst mit nem Lächeln
"jetzt und hier ist genug.." du bist der Sand
im Getriebe der Gedankenmaschine und ich nehm dich
mit auf einen Nachtflug..

Denn da alle Liebenden innerlich immernoch Kind,
und da die, die reinen Herzens handeln unsre größten
Helden sind, rett ich die Welt mit deiner Liebe in mir,
denn ich bin für dich da, nein, ich bin wegen dir hier..
da dir die Fähigkeit zu lieben geblieben ist..
und die Kraft zu vergeben ein Bestandteil deines Lebens
ist, wurde ich erweckt und was tief in mir schlief
führt nun Feder und schreibt dir diesen Liebesbrief..

Leg deine Arme um mich, dass meine Narbe, die ich
hier auf meinem Herzen trag, nicht mehr schmerzt..
wenn du fragst "warum musste ich mich für dich
gewinnen..?".. dann sag ich "Straßenköter, wie ich,
sind manchmal gerne drinnen.." .. und wenn einer
von uns beiden wieder streunend verschwindet,
ist die Liebe wie Gebell an den Mond, der uns
verbindet.. was er über mich weiß, ist, du bist
nicht mehr hier, und wie zum Beweis riecht mein
Schweiß noch nach dir.. und du fühlst dich fern an,
millionen Meilen von mir, und ich schreib auf Papier
millionen Zeilen von dir..


Denn da alle Liebenden innerlich immernoch Kind,
und da die, die reinen Herzens handeln unsre größten
Helden sind, rett ich die Welt mit deiner Liebe in mir,
denn ich bin für dich da, nein, ich bin wegen dir hier..
da dir die Fähigkeit zu lieben geblieben ist..
und die Kraft zu vergeben ein Bestandteil deines Lebens
ist, wurde ich erweckt und was tief in mir schlief
führt nun Feder und schreibt dir diesen Liebesbrief..

Und ich trag mein herz offen, damit jeder es sieht,
und kann nur hoffen, du liest dieses Lied,
wie einen offenen Brief, dass all die andern
verstehen.. wir können in des andern Augen uns
selbst sehen..


Denn da alle Liebenden innerlich immernoch Kind,
und da die, die reinen Herzens handeln unsre größten
Helden sind, rett ich die Welt mit deiner Liebe in mir,
denn ich bin für dich da, nein, ich bin wegen dir hier..
da dir die Fähigkeit zu lieben geblieben ist..
und die Kraft zu vergeben ein Bestandteil deines Lebens
ist, wurde ich erweckt und was tief in mir schlief
führt nun Feder und schreibt dir diesen Liebesbrief..


Denn da alle Liebenden innerlich immernoch Kind,
und da die, die reinen Herzens handeln unsre größten
Helden sind, rett ich die Welt mit deiner Liebe in mir,
denn ich bin für dich da, nein, ich bin wegen dir hier..
da dir die Fähigkeit zu lieben geblieben ist..
und die Kraft zu vergeben ein Bestandteil deines Lebens
ist, wurde ich erweckt und was tief in mir schlief
führt nun Feder und schreibt dir diesen Liebesbrief....

«« Aerosmith
ABBA »»
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen