Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

::: Smileys ::: freeSMS ::: WerKenntWen? ::: Games :::

ADMIN'S und MODERATOREN GESUCHT, die sich mit um dieses Board kümmern wollen.
Ich suche 3-4 Leute mit entsprechenden Kenntnissen, die mit mir zusammen das Board wieder beleben und weiterführen wollen.
Bei Interesse bitte Email an aileen31@gmx.de




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 680 mal aufgerufen
 0-9 & A-D
Seiten 1 | 2
Susa1 ( Gast )
Beiträge:

03.09.2001 23:12
#16 Re: Die 3. Generation antworten
Halt's Maul

Neulich hast Du mich vor allen meinen Kumpels angemacht
HAST MICH FERTIGGEMACHT - Alle haben mich ausgelacht
Ich komm´ immer ZU SPÄT - Hausaufgaben vergessen
Und "Warum mußt Du Dein Pausenbrot in meinen Stunden essen?"
ZUR STRAFE hast Du mir `ne Extra-Stunde aufgedrückt
Vor der gesamten Klasse den HASS-KNOPF gedrückt
Und dann sagtest Du noch als Krönung vom Marsch
Ich wÄre der Dümmste in der Klasse - VIELEN DANK DU ARSCH!
Das war der Beweis, DU BIST DER STÄRKSTE MANN DER ERDE
Wir sind Deine SKLAVEN, Deine DIENER, Deine HERDE
HEY LEHRER! - Was willst Du mich schon lehren?
MACH´ MICH NICHT AN, SONST MUß ICH MICH WEHREN!!!

HALT´S MAUL!!! HALT´S MAUL!!!
Woher willst Du denn wissen, was richtig für mich ist?
HALT´S MAUL!!! HALT´S MAUL!!!
Warum haßt Du mich so? Was hab ich Dir getan?
HALT´S MAUL!!! HALT´S MAUL!!!
Nur weil Du mich nicht abkannst, machst Du mich fertig!
HALT´S MAUL!!! HALT´S MAUL!!! * Hey Lehrer, HALT´S MAUL!!!

Du sagst, ICH BIN FAUL - Du lÄßt mich gerne SCHWITZEN
Nur noch EINE SECHS IN MATHE und schon bleibst Du SITZEN
Hör´ auf den Rap zu bringen, ICH HAB BOCK WAS ZU LERNEN
Doch wenn Du mich so ERPRESST, lerne ich nicht gerade GERNE
Sei fügsam, gehorche, sonst droht Dir ein VERWEIS
Ey, Alter, BLEIB MA´ LOCHER UND ERÄHL´ MIR NICHT SO´N SCHIESS
Schon am nÄchsten Morgen war Dein Brief bei uns im Kasten
Du kannst es Dir ja vorstellen, wie meine Eltern AUSRASTEN
Danke, lieber Lehrer - WER NICHT HÖREN WILL, MUSS FÜHLEN
Immer wenn ich ehrlich zu Dir bin - HAB ICH VERLOREN
Mein Alter redet seitdem nur noch vom INTERNAT
Und das er in Dir `NEN NEUEN FREUND GEFUNDEN HAT!!!
HALT´S MAUL!!!

Du hast es GESCHAFFT - Deinen Haß ABGESPULT
Meine Eltern haben mich gestern morgen UMGESCHULT
Und jetzt hÄnge ich hier ab, wegen schlechter NOTEN
UND DEINER EMPFEHLUNG, mit lauter IDIOTEN
Mann, ich könnte KOTZEN, doch es tut mir nur WEH
Daß ich meine allerbesten Freunde nicht mehr seh´
Doch es hat ja auch was Gutes - ES GEHT VORAN
Ich fang hier ein komplett NEUES LEBEN AN
Denn mein altes Leben hast Du mir ja gerade ZERISSEN
Und AUSGELÖSCHT! - Hast Du kein schlechtes Gewissen?
BRAUCHST DU NICHT - Ich kann mein Leben selber lenken
TSCHÜSS, mein lieber Lehrer - ICH WERD´ IMMER AN DICH DENKEN...

HALT´S MAUL!!! HALT´S MAUL!!!
Woher willst Du denn wissen, was richtig für mich ist?
HALT´S MAUL!!! HALT´S MAUL!!!
Warum haßt Du mich so? Was hab ich Dir getan?
HALT´S MAUL!!! HALT´S MAUL!!!
Nur weil Du mich nicht abkannst, machst Du mich fertig!
HALT´S MAUL!!! HALT´S MAUL!!! * Hey Lehrer, HALT´S MAUL!!!



Gerade, klare Menschen wären ein schönes Ziel.
Leute ohne Rückgrat haben wir schon zuviel.

susa@netzgedichte.de

Susa1 ( Gast )
Beiträge:

03.09.2001 23:15
#17 Re: Die 3. Generation antworten
Mein Spiegel

Ich gucke in den spiegel und wen seh ich? - mich!
ganz äußerlich und durchschnittlich schau ich mir ins gesicht
und ich weiß nicht ob mir gefällt was ich seh.
manschmal tut es mir weh wenn ich seh was ich so dreh.
ich komm nicht aus der bronx und ich bin nicht rein.
Ich suche keinen streit und bin kein fieses schwein.
doch nein, ich kann mich nicht ständig bescheißen.
es hat keinen sinn sich in den himmel zu preisen
und was soll ich gott erzählen,hoffen das er mich versteht?
ich habe schon zu viele krumme dinger gedreht und das gebot,
weches mir jetzt bevorsteht
hat mein ganzes Spiegelbild verdreht.

Spieglein, spieglein, kannst du mich hören?
Sag mir wie lange soll ich dich noch beschwören?
Warum antwortest du nicht, nur ein einziges mal?
Lässt mich allein in meiner Qual
bin ich dir scheissegal?

mein spiegel - sag mir die wahrheit
was ich besser machen kann
mein spiegel sag mir wer ich wirklich bin
die welt ist gut die welt ist schlecht.
Ich weiß nicht wer ich bin, bin ich falsch, bin ich echt?
Kann ich an mich glauben, kann ich mir vertraun?
Ich trau mich nicht mehr in den spiegel zu schauen.
Es ist das grauen, zurückzuschauen und zu verdauen
wie es ist soviel dumme scheiße zu bauen.
ja ich habe gesündigt, habe menschen betrogen,
habe alle, die mir gut und heilig sind belogen.
Und jetzt? die echten freunde sind weg,
ich sitz hier vor meinem dreck
und flehe dich an, zeig mein wahres ich!
Bitte spiegel - rette mich!

Spieglein, spieglein, kannst du mich hören?
Sag mir wie lange soll ich dich noch beschwören?
Warum antwortest du nicht, nur ein einziges mal?
Lässt mich allein in meiner Qual
bin ich dir scheissegal?

Die Wahrheit tut weh und es wird nicht besser
das messer sitzt tief und sticht immer krasser.
Mein ganzes Leben bestand bisher nur aus bluffen.
Ich muss mir ein neues spielgelbild schaffen und raffen das es weitergeht.
egal ob das leben und der wind sich dreht.
Es ist nicht zu spät doch ich bin alleine.
spiegel sag mir wie komm ich mit mir ins reine?

Spieglein, spieglein, kannst du mich hören?
Sag mir wie lange soll ich dich noch beschwören?
Warum antwortest du nicht, nur ein einziges mal?
Lässt mich allein in meiner Qual
bin ich dir scheissegal?

Gerade, klare Menschen wären ein schönes Ziel.
Leute ohne Rückgrat haben wir schon zuviel.

susa@netzgedichte.de

Susa1 ( Gast )
Beiträge:

03.09.2001 23:16
#18 Re: Die 3. Generation antworten
Sie is(s)t nicht mehr

Sie wollte schon immer besser sein, schöner sein
Als die anderen - sie war sich viel zu dick und zu klein
Um durchs Leben zu gehen - auf eigenen Beinen zu stehen
Sie dachte, ihr Arsch war zu fett und keiner konnte sie verstehen
Weil alle ihre besten Freundinnen dünner sind
Und bei den Typen die absoluten Gewinner sind
Also beschloss sie für sich keinen Bissen mehr zu essen
Um ihr Scheiß-Leben total zu vergessen

Was ändert sich denn, wenn du nichts mehr isst?
Wenn du alles, was du früher warst, total vergisst
Was ändert sich denn, wenn du nichts mehr isst?
Was hab ich denn von dir, wenn du nicht mehr bist...

Sie isst nicht mehr - sie isst nicht mehr
Warum musste sie gehen
Nur um besser auszusehen
Hat sie sich belogen
Sie träumte einen schönen Traum
Ihr Herz war tränenschwer
Sie wollte doch Prinzessin sein
Doch sie isst nicht mehr

Sie hat sich stark verändert in den letzten zwei Jahren
Als ihre Beine noch wirklich ihre Beine waren
Und jetzt? Keine Spur mehr von Figur - von Gesicht
45 Kilo -das ist doch kein Gewicht
Einst hat jeder Typ ihr die Liebe versprochen
Doch da wo früher Lebensfreude war sind nur noch Knochen
Keiner traut sich mehr sie anzufassen
Sie guckt nicht mehr in den Spiegel um sich nicht zu hassen...

Was ändert sich denn, wenn du nichts mehr isst?
Wenn du alles, was du früher warst, total vergisst
Was ändert sich denn, wenn du nichts mehr isst?
Was hab ich denn von dir, wenn du nicht mehr bist...

Sie isst nicht mehr - sie isst nicht mehr
Warum musste sie gehen
Nur um besser auszusehen
Hat sie sich belogen
Sie träumte einen schönen Traum
Ihr Herz war tränenschwer
Sie wollte doch Prinzessin sein
Doch sie isst nicht mehr

Es kam, so wie es kommen musste - jetzt ist sie gestorben
Sie hat sich ihr Leben selbst total verdorben
Sie verlor den Kampf gegen ihre Natur
Nur für `ne Primaballerin-Barbie-Figur
Sie schnitt sich die Adern auf um perfekt zu sein
Sie wollte Nadja und Naomi in sich selbst vereinen
Scheiß drauf - was mir fehlt von ihr ist der Mensch - und nicht
Das ausgehungerte Modellgesicht...

Was ändert sich denn, wenn du nichts mehr isst?
Wenn du alles, was du früher warst, total vergisst
Was ändert sich denn, wenn du nichts mehr isst?
Was hab ich denn von dir, wenn du nicht mehr bist...

Sie isst nicht mehr - sie isst nicht mehr
Warum musste sie gehen
Nur um besser auszusehen
Hat sie sich belogen
Sie träumte einen schönen Traum
Ihr Herz war tränenschwer
Sie wollte doch Prinzessin sein
Doch sie isst nicht mehr



Gerade, klare Menschen wären ein schönes Ziel.
Leute ohne Rückgrat haben wir schon zuviel.

susa@netzgedichte.de

Susa1 ( Gast )
Beiträge:

03.09.2001 23:17
#19 Re: Die 3. Generation antworten
So bin ich nicht

So bin ich nicht - ich seh mich nicht so,
wie die anderen mich sehen - wann werdet ihr verstehen,
dass ich mir treu bleib, schon immer treu beblieben bin.
Ich folge meinem Sinn, denn ich bin, was ich bin.
Ich gehe meinen Weg auf meine eigene Weise.
Manchmal bin ich laut, dann wiederum ganz leise.
Nur die wenigsten Leute kennen mich so wie ich bin.
Sollen die anderen nur labern...

SO BIN ICH NICHT.
So will ich niemals werden.
So will ich niemals sein (Niemals!).
So bin ich nicht.
So will ich niemals werden.
Und niemand kriegt mich jemals klein.
Niemals lass ich mich betrügen - niemals lass ich mich verkaufen.
Nicht für alles Geld der Welt.
Ich bin, ich war und werde immer der sein, der ich bin.
Ich werde nur das tun, was mir gefällt...

So bin ich nicht - der Typ der andere fertigmacht.
Denen es schlecht geht - der über sie ablacht.
Es ist nicht leicht, sich gegen alles zu wehren.
Jedem Tausend Mal denselben Mist zu erklären.
He, pass auf! Ich pass nun mal nicht in jede Schublade rein.
Drum sag mir für wen soll ich jetzt ein anderer sein.
Komm hör nicht drauf, wenn dich jemand disst!
Sollen die anderen nur labern...

SO BIN ICH NICHT.
So will ich niemals werden.
So will ich niemals sein (Niemals!).
So bin ich nicht.
So will ich niemals werden.
Und niemand kriegt mich jemals klein.
Niemals lass ich mich betrügen - niemals lass ich mich verkaufen.
Nicht für alles Geld der Welt.
Ich bin, ich war und werde immer der sein, der ich bin.
Ich werde nur das tun, was mir gefällt...

So bin ich nicht - das werde ich niemals sein.
Einer, der andere ablinkt - mein eigener Feind.
Der für Kohle alles macht, um die Welt zu retten.
Der Gefangener ist in seinen eigenen Ketten.
Ich weiß, wer ich bin und ich werde mich nicht ändern.
Keiner besitzt das Recht, dich zu verändern.
Glaube niemals alles, was die Leute über dich sagen.
Sollen die anderen nur labern...


Gerade, klare Menschen wären ein schönes Ziel.
Leute ohne Rückgrat haben wir schon zuviel.

susa@netzgedichte.de

Susa1 ( Gast )
Beiträge:

03.09.2001 23:18
#20 Re: Die 3. Generation antworten
Täglich

Täglich steh ich auf - so ungefähr halb zehn
Hab mal wieder keinen Bock aus dem Haus zu gehen
Kaffe - Kaffee - ohne Kaffe läuft nix!
Aus der Glotze kommen die Beats und die heißen Chicks
Wie immer von Puff Daddy, den Fantas und von Busta
Zieh mich schnell an, bevor ich den ganzen Tag verpasst hab
Was geht ab? Nur noch wenig Cash in der Tash
Also geh ich in den Waschsalon und wasche meine Wäsch´
Ich hoffe dass die Süße die ich täglich hier seh
Nicht wie jeden Tag an mir vorübergeht
Ich schaue ganz versunken in den Tag hinein
Ich weiß dieser Tag wird nicht mein letzter sein

Das hab ich TÄGLICH (Ja, ja)
Es ist oft nicht erträglich (alles klar?)
Das Gefühl man bewegt sich nicht
Das hab ich täglich

Täglich - wenn meine Wäsche sich gerade dreht
Und mein alter Nachbar, der Sack, an mir vorbeigeht
Hoffe ich, dass er mich heute nicht anspricht
Doch leider wie täglich - täusche ich mich
Also zieh ich mir das Gelaber rein
Von dem Typen, der behauptet ein Ex-Hollywoodstar zu sein
Ja täglich labert er mir ein ganzes Ohr ab
Wie gut, dass ich zwei von diesen Dingern hab.
Meine Wäsche ist fertig und ich schnappe mir die Sachen
Heut soll alles anders werden - heut lass ich’s krachen
Ich schaue ganz versunken in den Tag hinein
Ich weiß, dieser Tag wird nicht mein letzter sein

Das hab ich TÄGLICH (Ja, ja)
Es ist oft nicht erträglich (alles klar?)
Das Gefühl man bewegt sich nicht
Das hab ich täglich

Täglich geht mir ein Licht auf - manchmal auch zwei
Ich denke mein Leben zieht einfach nur an mir vorbei
Wie schaff ich es nur, den Alltag zu besiegen
Vorbei an allen Affen, den Problemen und Intrigen
Vielleicht fehlt mir nur das berühmte Quentchen Glück
Deshalb schieb ich meinen Arsch immer vor und zurück
Ohne jeweils von der selben Stelle zu treten
Und mich manchmal zu fragen - Hey Alter, was geht denn?
Plötzlich lächelt mich die Süße aus der Wäscherei an
Und ich frag mich, was an meinem Leben so falsch sein kann
Ich schaue ganz versunken in den Tag hinein
Ich weiß dieser Tag wird nicht mein Letzter sein

Das hab ich TÄGLICH (Ja, ja)
Es ist oft nicht erträglich (alles klar?)
Das Gefühl man bewegt sich nicht
Das hab ich täglich



Gerade, klare Menschen wären ein schönes Ziel.
Leute ohne Rückgrat haben wir schon zuviel.

susa@netzgedichte.de

Susa1 ( Gast )
Beiträge:

03.09.2001 23:19
Re: Die 3. Generation antworten
Vater wo bist du

Vater nie warst Du für mich da
Mein VATER, Du bist weg
Weiß nicht wo Du bist und das ist auch egal
Ich kann nicht mehr länger schweigen - Hab´ keine Wahl
Du hast mir meine Kindheit versaut, geklaut und genommen
Doch jetzt ist die Zeit gekommen,
Dir die Wahrheit zu sagen VATER, ich kann´s nicht ertragen
Warum mußt Du Mama schlagen
Mit den Fäusten in den Magen - sie betrügen und belügen
Warum kannst Du sie nicht lieben?
Warum liebst Du nur die Nutten, die an der Ecke stehen?
Hast Du Mama schon mal weinen gesehen?
Die Schreie - die Tränen - davon träum´ ich jede Nacht
Jede Nacht hab´ ich Angst, daß es wieder kracht nach Acht
Meine Seele ist zerrissen, kaputt und ich frage Dich nun
Mein VATER wie konntest Du mir das antun?

Immer wenn ich Dich gebraucht hab´
Wenn ich einsam war
VATER
Du warst nie für mich da...
Immer hast Du mich vergessen doch ich kann Dich nicht hassen
VATER
Du warst nie für mich da...
(Nie warst Du für mich da - Nie warst Du da...)

VATER Du bist voller Schmerz, voll Gewalt
Kalt bis zum Erbrechen
Ich hab´ immer Angst, es knallt
Wütend wirst Du zum Verbrecher
Wenn Du zu viel gesoffen hast
Kommt Dein Haß
Der noch größer ist als Dein Gestank
VATER, Du machst mich krank
Ich weiß, Du hast ein hartes Leben
Ohne Job und ohne Freunde, die Dir Liebe geben und Vertrauen
Deswegen mußt Du um Dich hau´n
Deinen Frust abbau´n - Unser Leben versau´n
Du kannst niemandem trau´n
Nicht mal Mama und mir - Wenn Du nicht überlegst
Was nicht tötet, härtet ab - Sagst Du mir, wenn Du mich schlägst
Auf den Boden legst
Mit dem Gürtel ins Gesicht
Das hältst Du für Deine Pflicht
Bitte Papa, bitte, tu´das nicht...

Immer wenn ich Dich gebraucht hab´
Wenn ich einsam war
VATER
Du warst nie für mich da...
Immer hast Du mich vergessen doch ich kann Dich nicht hassen
VATER
Du warst nie für mich da...
(Nie warst Du für mich da - Nie warst Du da...)

VATER wo bist Du?
Warum meldest Du Dich nie?
Du weißt doch genau, daß es mich gibt
Hast Du mich jemals geliebt?
Weißt Du, wer ich bin, was ich denke, was ich fühle?
Ob ich eine Freundin hab`- Ob ich gut bin in der Schule?
Du warst niemals mein Freund - Du hast Fehler gemacht
Ich hab´ viel wegen Dir geweint, aber nie mit Dir gelacht
Ich vermisse Dich, mein VATER - Denk´ nicht ich bin ein Schwein
VATER, es ist nicht einfach Dein Sohn zu sein...

Immer wenn ich Dich gebraucht hab´
Wenn ich einsam war
VATER
Du warst nie für mich da...
Immer hast Du mich vergessen doch ich kann Dich nicht hassen
VATER
Du warst nie für mich da...
(Nie warst Du für mich da - Nie warst Du da...)



Gerade, klare Menschen wären ein schönes Ziel.
Leute ohne Rückgrat haben wir schon zuviel.

susa@netzgedichte.de

Aileen Offline



Beiträge: 1.304

03.08.2003 16:11
#22 RE:Re: Die 3. Generation antworten

Was Passiert

[Intro]
Bei einem Anschlag auf ein Asylbewerberheim
gab es heute Nacht 16 Tote und 2 Schwerverletzte
der oder die Täter konnten unerkannt entkommen.

Erneut kam es zu einem Zwischenfall an einer Deutschen Schule. Ein Schüler verletzte mehrere Mitschüler mit einen Kleinkaliba Pistole.

In den frühen Morgenstunden fand ein Spaziergänger die Leiche eines kleinen Mädchens. Die Polizei geht von einem Sexualverbrechen aus.

Er war schon immer ein unauffälliges Gesicht,
keiner hatte bemerkt, das er nicht viel spricht.
Eine rießen Brille versperrte seinen Weg in die Welt.
Sie verdeckten die Schläge und die Peitschenhiebe,
seine Eltern, sie gaben ihm alles außer liebe.
Doch es gab keinen Menschen, der für ihn da war.

[Refrain]
Was passiert
wenn ihm sein krankes Hirn abdreht
Oder auf kleine Kinder steht
Wenn dieser Mensch ein Land regiert.
(oder ist vielleicht auch irgendwas in Dir?)
Was Passiert
Wenn so ein Tier hinausmarschiert
Und deine Seele nass rasiert
Wenn so ein Mensch dich fasziniert
(oder irgendwas in Dir?)

[2. Strophe]
Immer wenn er eine neue Tat begeht,
wünscht er sich danach einen Menschen
der ihn versteht
doch es gibt keine Seele die ihn begehrt
denn er hasst es zu sehr wenn sich jemand wehrt
So bleibt er immer allein und geht wieder hinaus
Sucht sich immer wieder neue Opfer aus
Und liebt es sich danach im Fernsehen zu sehn
Am nächsten Tag in allen Zeitungen zu stehen
Diese Macht zu haben ist für ihn lebenswichtig
Er will immer mehr davon
er ist süchtig
Und stolz darauf, weil er immer gewinnt.
Es gefällt ihm, dass er keine Gnade kennt.
Niemand auf der Welt durchschaut seinen Plan
Seine Sucht zu befriedigen im Größenwahn
Er ist jetzt was Besonderes, ein krankes Genie
Und er weiß genau sie kriegen ihn nie

[Refrain]
Was passiert
wenn ihm sein krankes Hirn abdreht
Oder auf kleine Kinder steht
Wenn dieser Mensch ein Land regiert.
(oder ist vielleicht auch irgendwas in Dir?)
Was Passiert
Wenn so ein Tier hinausmarschiert
Und deine Seele nass rasiert
Wenn so ein Mensch dich fasziniert
(oder irgendwas in Dir?)

Was passiert
wenn ihm sein krankes Hirn abdreht
Vielleicht steht er auch auf kleine Kinder
Was passiert
Wenn dieser Mensch ein Land regiert
Da kommt niemals jemand dahinter
Was passiert
Wenn so ein Tier hinausmarschiert
Vielleicht bist du schon das nächste Opfer
Was passiert
Wenn so ein Mensch sich fasziniert
Oder ist vielleicht auch irgendwas von ihm in DIR

Ich habe meinen Weg gefunden
Mein weg heißt MACHT
Niemals werdet ihr über mich lachen
Ich will Macht, Macht über euch
Macht über alles
Denn Macht ist der Schlüssel zu allem
Wir werden uns wieder sehen
Bis Bald

[Refrain]
Was passiert
wenn ihm sein krankes Hirn abdreht
Oder auf kleine Kinder steht
Wenn dieser Mensch ein Land regiert.
(oder ist vielleicht auch irgendwas in Dir?)
Was Passiert
Wenn so ein Tier hinausmarschiert
Und deine Seele nass rasiert
Wenn so ein Mensch dich fasziniert
(oder irgendwas in Dir?)

Was passiert
wenn ihm sein krankes Hirn abdreht
Vielleicht steht er auch auf kleine Kinder
Was passiert
Wenn dieser Mensch ein Land regiert
Da kommt niemals jemand dahinter
Was passiert
Wenn so ein Tier hinausmarschiert
Vielleicht bist du schon das nächste Opfer
Was passiert
Wenn so ein Mensch sich fasziniert
Oder ist vielleicht auch irgendwas von ihm in DIR



Aileen@gedichteboard.de

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen