Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

::: Smileys ::: freeSMS ::: WerKenntWen? ::: Games :::

ADMIN'S und MODERATOREN GESUCHT, die sich mit um dieses Board kümmern wollen.
Ich suche 3-4 Leute mit entsprechenden Kenntnissen, die mit mir zusammen das Board wieder beleben und weiterführen wollen.
Bei Interesse bitte Email an aileen31@gmx.de




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 356 mal aufgerufen
 Träume / Hoffnung / Vertrauen / Glauben
DarkPoet ( Gast )
Beiträge:

09.05.2001 12:40
Ohne Hoffnung antworten
Das Leben, es scheint, wird wegdriften.
Immer weiter jeden Tag
Gehe verloren in mir selbst
Nichts ist mehr wichtig, niemand sonst
Ich habe den Willen zu leben verloren
Einfach nichts mehr zu geben
Es gibt nichts mehr fuer mich
Brauche das Ende, um mich zu befreien.
.
Die Dinge sind nicht, was sie immer waren
Vermisse einen in mir
Toedlicher Verlust, das kann nicht wahr sein
Kann die Hoelle, die ich fuehle, nicht mehr aushalten
Leere fuellt mich
Bis zum Punkt der Agonie
Wachsende Dunkelheit kommt auf
Ich war ich, aber jetzt ist er gegangen/weg.
.
Niemand ausser mir kann mich retten, aber es ist zu spaet
Jetzt kann ich nicht denken, denken warum ich es auch nur versuchen sollte.
.
"Gestern" scheint als ob es niemals existierte
Der Tod gruesst mich warm, jetzt will ich nur noch "Leb wohl" sagen.

Doro ( Gast )
Beiträge:

09.05.2001 22:31
Re: Ohne Hoffnung antworten
Vertrau nur auf DICH. Niemand ist diese letzte Konsequenz wert.

Susa1 ( Gast )
Beiträge:

09.05.2001 23:47
#3 Re: Ohne Hoffnung antworten
Hi Du,
ich kann nur hoffen, daß das nicht wirklich deine gedanken sind...

SLash ( Gast )
Beiträge:

27.05.2001 11:39
Re: Ohne Hoffnung antworten
Für die Welt bist du nur irgendjemand,
doch für irgendjemand bist du Welt.

Die Zeit »»
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen