Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

::: Smileys ::: freeSMS ::: WerKenntWen? ::: Games :::

ADMIN'S und MODERATOREN GESUCHT, die sich mit um dieses Board kümmern wollen.
Ich suche 3-4 Leute mit entsprechenden Kenntnissen, die mit mir zusammen das Board wieder beleben und weiterführen wollen.
Bei Interesse bitte Email an aileen31@gmx.de




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 474 mal aufgerufen
 Liebe auf Distanz
Labonga ( Gast )
Beiträge:

04.05.2001 05:20
Mit dem Dolch in der Brust... antworten
Rotwein schimmert sanft im Lichterglanz der Kerzen.
Ein Dolch steckt tief in meiner Brust.
Doch ich verspürte niemals diese Schmerzen.
Der Dolch war mir bisher nicht mal bewußt.

Doch nun spür ich den Druck, die Last, die Pein.
Und mir wird klar, daß ich mich nicht mehr wehren kann
Du stößt das Ungetüm noch tiefer in mich rein.
Auch wenn ich Dich aus meinem Kopf verbann.

Der Dolch ist hart und kalt, von bestem Stahl.
verursacht mehr als nur den schlichten Schmerz.
gibt das Gefühl von größter Qual.
zerreist einem beinah das Herz.

Doch so, wie Du den Dolch in meinen Körper treibst,
so wärst Du auch die Einzige, die nützt.
Wenn Du nur zu mir kämst, dort bleibst,
mich liebst und einfach nur beschützt.

Wie gern würd ich Dich jetzt in meinen Armen sehn.
Dein Körper wäre meinem damit nah.
Der Schmerz würde sofort vergehn.
Er wäre einfach nicht mehr da.

Doch bleibt der Weg zu Dir so weit,
und nur der Schmerz bleibt nah bei mir.
So wird es bleiben lange Zeit,
und nur ein Bild bleibt mir von Dir.

Wer diesen Dolch selber nicht kennt,
der kam im Leben doch recht weit.
Ihr fragt Euch wie man diesen nennt?
Man nennt den Dolch auch "Einsamkeit"


Martin
Lieber Gedicht-Forum-Mann, guck mich nicht so böse an.

Forumsdiva ( Gast )
Beiträge:

04.05.2001 23:32
Re: Mit dem Dolch in der Brust... antworten
Ich möchte, dass du siehst,
was ich sehe,
ich möchte, dass du fühlst,
was ich fühle.

Ich möchte dich teilhaben lassen
an meinem Leben,
an jeder Minute,
so fern du auch sein magst.

Gemeinsam lachen,
gemeinsam eine Träne vergießen,
lass unsere Gedichte eine Brücke sein
für gemeinsame Träume.

Forumsdiva ( Gast )
Beiträge:

04.05.2001 23:33
Re: Mit dem Dolch in der Brust... antworten
Ich warte
auf ein Zeichen von dir,
irgendetwas,
nur ein Signal,
dass ich dir
nicht egal bin.

Ich warte
weil ich weiß,
dass meine Träume
vielleicht weiter gehen als Deine,
dass ich mehr will als Du
als du geben kannst.

Ich warte
auf ein Zeichen...


Forumsdiva ( Gast )
Beiträge:

04.05.2001 23:38
Re: Mit dem Dolch in der Brust... antworten
Ich sitze hier vor dem Pc die Flasche Wein ist wieder leer.
Ich schreibe Diese zeilen nieder weil ich nicht gehen will auf und nieder.
Was hab ich getan das das pasierte ich mich verliebte?
MIr ist es pasiert und ich fühle Schmerzen!
Schmerzen des Herzens!


WOW ICH BIN GUT!!

Labonga ( Gast )
Beiträge:

05.05.2001 05:37
Re: Mit dem Dolch in der Brust... antworten
Ein neuer Tag scheint draußen gerade zu beginnen.
Und ich sitz wieder einsam vorm PC.
Die schönen Stunden viel zu schnell verinnen.
Die Zeit so lang, bis ich sie wieder seh.

erkläre wieder Dinge, die mich treiben.
Doch heute bin ich sicher eher fort.
Drum wollt ich schnell noch ein paar worte schreiben,
an diesem ganz besond'ren Ort


Martin
Lieber Gedicht-Forum-Mann, guck mich nicht so böse an.

SLash ( Gast )
Beiträge:

30.05.2001 14:46
Re: Mit dem Dolch in der Brust... antworten
Sehr schöne Gedichte von Dir "Labonga" würde gerne mehr lesen...
Bitte bitte Forums-Mann schreib damit ich lesen kann.

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen